Was kostet ein Auto?

Preisbildung bei digitalen Dienstleistungen - für viele Kunden ist sie eine reine Vertrauenssache. Und das ist auch gut so. Immer vorausgesetzt, das Vertrauen ist gerechtfertigt.

diesen Artikel anhören

Was kostet ein Auto? Was kostet eine Internetseite?

Der Trust muss stimmen

Gerade kleine und mittelständische Unternehmen ohne eigene IT sollten ihr Augenmerk darauf richten, dass sie auf das Wort ihres Online-Dienstleisters etwas geben können. Denn oftmals sind technische Notwendigkeiten und der Aufwand, der hinter ihnen steckt, für sie ein undurchdringliches Dickicht. Allein die Flut an neuen Informationen, Fachausdrücken, beachtenswerten Randnotizen und Besonderheiten der Branche kann Resignation hervorrufen. Hinzu kommen die vielen Halbwissenden, die mit willkommenen oder unwillkommenen Weisheiten und Zwischenrufen zusätzliche Unsicherheit schüren. Jeder kennt irgendjemanden, der irgendetwas schon einmal gemacht hat - ganz gleich, um was es geht.

Seriöse Agenturen werden dafür sorgen, dass sich ihre Kunden stets bestens aufgehoben fühlen, weil sie den Überblick behalten. Sie können aus branchenfernen Ansprechpartnern keine Experten machen. Das ist auch nicht ihre Aufgabe. Ihre Aufgabe ist es, das vermeintliche Mysterium aufzulösen. Allen, denen Leistungen in digitalen Medien abgründig und schleierhaft erscheinen, sei an dieser Stelle Trost gespendet: Alles ist erklärbar. Digitale Services sind keine Mysterien.

Fragen Sie ...

... und beginnen Sie ruhig mit der Frage, wie viel ein Internetauftritt kostet.

Möglicherweise werden Sie dafür zwar ein freundliches Lächeln ernten, aber jemand, dem Ihr Vertrauen wichtig ist, wird auch diese Frage ernst nehmen. Wir schicken die Antwort voraus, die aus unserer Sicht sehr passend ist und verstanden wird. Mit der Frage danach, wie viel ein Internetauftritt kostet, verhält es sich fast genauso wie mit der Frage danach, wie viel ein Auto kostet. Sie lässt sich erst treffend und genau beantworten, wenn Anspruch, Möglichkeiten und Ausstattung besprochen und in beiderseitigem Einvernehmen festgelegt sind.

Anders als bei einem Auto, wird der Kunde das Produkt zwar nicht anfassen können. Aber wenn die Kommunikation zwischen dem Dienstleister und Ihnen stimmt, dann werden Sie sehr wohl ein Gefühl für die Notwendigkeiten und den Aufwand entwickeln. Dann wissen Sie, was Sie bekommen, und dass es den Preis wert ist, den ein seriöser Anbieter Ihnen nennt.

Informationen zum Autor
Autor: Andreas Gaß
Der Autor arbeitete 13 Jahre als freier Journalist für verschiedene Tageszeitungen. Er studierte Germanistik, Politikwissenschaften und Geschichte an der Justus-Liebig-Universität in Gießen. Seit 1997 war Gaß, zum Teil selbstständig, für mehrere Unternehmen im digitalen Marketing tätig. Er ist Geschäftsführer der CID Media.

CID Media

Struthweg 1
63594 Hasselroth-Niedermittlau

Tel.+49 6051 8846-140
Fax+49 6051 8846-480
E-Mailkontakt@cid-media.de