Die Präsenz gibt den Ausschlag

Gewöhnlich und beliebig soll es nicht sein, was wir tun. Insofern könnte unsere Dachzeile ein wenig in die Irre führen. Lösen wir das gleich einmal auf. "Marketing as usual" - wir wollen damit nicht sagen, dass Unternehmen ihr Marketing nicht anders aufbauen sollten als andere; nicht neuer, frischer, außergewöhnlicher, prägnanter. Ganz im Gegenteil. Trotzdem muss es primär einer Leitlinie folgen. Vereinfacht ausgedrückt könnte man sagen: Tue Gutes und rede darüber.

Professionelle und seriöse Unternehmen glauben an die Qualität ihrer Produkte und Dienstleistungen. Für die Qualität betreiben sie einen hohen Aufwand und investieren so einiges. Sie sind bestrebt, Entwicklungen voranzutreiben und Standards immer weiter zu verbessern. Das reicht nicht, wenn niemand davon erfährt.

Digitale Medien bieten eine Fülle an Möglichkeiten, wichtige und positive Erfahrungen, Informationen und Services zu transportieren. Digitales Marketing folgt der Leitlinie, der auch konservative Organe von jeher zu folgen versuchen. Digitales Marketing kann das nur deutlich fortschrittlicher, feinsinniger, umfänglicher und letztlich sogar kostengünstiger. Wie gesagt, tue Gutes und rede darüber. Treffe den richtigen Ton und erreiche deine Kunden.

Damit die Unsicherheit bei der Wahl der Instrumente nicht zum Fluch wird, sind Leute vom Fach gefragt. Längst ist nicht jede sich bietende Möglichkeit gleichzeitig eine Chance. Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenmarketing (SEM) kommen bei vielen spezialisierten Marketern daher wie die Schlüssel zum Erfolg. Alle Welt googelt. Also muss es sogar für den Regionalanbieter richtig und wichtig sein, von aller Welt gefunden zu werden. Das muss es nicht. Anderes Beispiel: Social Media erreicht ebenfalls viele Konsumenten in teilweise riesigen Communities. Nur welcher Channel kommt bei wem überhaupt (gut) an?

Beratung und Konzept, der Feinsinn für die besten Kanäle und natürlich die professionelle Umsetzung machen digitales Marketing aus. Digitales Marketing kann viel. Damit es zur Entfaltung kommt, muss es aber nicht alles bedienen, was der Markt und was die Technik hergeben. Die richtigen Knöpfe zu drücken, dort präsent zu sein, wo sich meine Kunden aufhalten, darauf kommt es an. Marketing as usual eben - nur moderner, exklusiver und innovativer.

Informationen zum Autor
Autor: Andreas Gaß
Der Autor arbeitete 13 Jahre als freier Journalist für verschiedene Tageszeitungen. Er studierte Germanistik, Politikwissenschaften und Geschichte an der Justus-Liebig-Universität in Gießen. Seit 1997 war Gaß, zum Teil selbstständig, für mehrere Unternehmen im digitalen Marketing tätig. Er ist Geschäftsführer der CID Media.

CID Media

Struthweg 1
63594 Hasselroth-Niedermittlau

Tel.+49 6051 8846-140
Fax+49 6051 8846-480
E-Mailkontakt@cid-media.de